VOLKSABSTIMMUNGSTHEATER ODER SCHWARMGESCHMACK

THALIA THEATER HAMBURG. In einem Aufsatz von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno namens Kulturindustrie heißt es: »Die Unverschämtheit der rhetorischen Frage, ›Was wollen die Leute haben!‹ besteht darin, daß sie auf dieselben Leute als denkende Subjekte sich beruft, die der Subjektivität zu entwöhnen ihre spezifische Aufgabe darstellt.«

In Hamburger Thalia Theater soll das Publikum den Theaterspielplan bestimmen.  …

WEITERLESEN [Quelle: www.zeit.de]

weitere Pressebeiträge:

SPIELPLANERMITTLUNG VIA PUBLIKUMSUMFRAGE oder Wie sich das Thalia Theater in Hamburg bei Autoren unbeliebt macht.

WEITERLESEN [Quelle: www.dradio.de /von Michael Laages]

Öffentliche Spielplanwahl oder Hoffnungslos vergurkt in Hamburg

WEITERLESEN [Quelle: www.spiegel.de /von Christoph Twickel]

Partizipation, aber nicht zu viel

WEITERLESEN [Quelle: www.taz.de /von FRIEDERIKE GRÄFF]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s