VON ALLEM ZU VIEL UND ÜBERALL DAS GLEICHE: DIAGNOSE KULTURINFARKT.

Besser kann ein Buchveröffentlichung nicht laufen. Mit dem Werk „Kulturinfarkt“ provozieren und produzieren die 4 Autoren eine große Öffentlichkeit. Die Kommentare und Stellungnahmen nahmen rasch öffentliche Fahrt auf und nehmen nach wie vor kein Ende. Nachfolgend eine unvollständige Aufstellung der aktuellen Presseartikel zum Thema.:

Adrienne Goehler wirft „Kulturinfarkt“-Autoren „Bashing“ vor [Quelle: Deutschlandfunk / Interview mit Adrienne Goehler / 15.03.2012]

Die Hälfte genügt [Quelle: Märkische Allgemeine / 17.03.2012]

Eine öffentliche Debatte über die Ziele öffentlicher Kulturförderung ist überfällig [Quelle: Juraforum.de / von Birgit Mandel / 17.03.2012]

Das ist intellektuell fahrlässig [Quelle: Frankfurter Neue Presse / Interview mit Hilmar Hoffman / 17.03.2012]

Ich mache es ja nicht besser dadurch, dass ich es dem einen wegnehme und dem anderen gebe. [Quelle: Deutschlandfunk / Interview mit Barbara Kisseler / 18.03.2012]

Lieber ein Streit, der sich lohnt [Quelle: Süddeutsche Zeitung / von Jens Bisky / 18.03.2012]

Kultur zwischen Infarkt und Event [Quelle: RPonline / von Wolfram Goertz / 20.03.2012]

Seltsame Debatte um den Begriff „Kulturinfarkt“ [Quelle: taz / von Kerstin Decker / 21.03.2012]

Kulturförderung in Deutschland ist „falsch konzeptioniert“ [Quelle: DeutschlandradioKultur / Interview mit Hortensia Völckers /21.03.2012]

Streitobjekt Kulturpolitik [Quelle: DeutschlandradioKultur / 21.03.2012]

Kulturförderer reagieren gelassen auf das Buch «Der Kulturinfarkt» [Quelle: Aargauer Zeitung / 21.03.2012]

Das Elend mit den Kürzungen [Quelle: SpiegelOnline / von Anke Dürr / 21.03.2012]

Ich bin froh, wenn eine Debatte in Gang kommt [Quelle: Basellandschaftliche Zeitung / von Sabine Altorfer/21.03.2012]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s