DIE SCHOTTE ERFURT ALS PARTNER IM KULTURAGENTEN-PROGRAMM

Erfurter Schüler bringen Goethes Zauberlehrling auf die Bühne. Eine Ballade aus dem 18. Jahrhundert von Johann Wolfgang von Goethe: Das klingt nicht nach einem Stück, für das sich Jugendliche begeistern lassen. Doch die Klasse 7b der Erfurter Friedrich-Ebert-Schule hat Goethes Zauberlehrling in ihrer Projektwoche ganz neu entdeckt und das Stück nicht nur gerappt, sondern auch als Szenencollage inszeniert. Kooperationspartner der Kulturagenten-Schule waren bei diesem Projekt das Theater Erfurt und die SCHOTTE – ein Kinder- und Jugendamateurtheater in Erfurt. Den Kontakt zwischen der Schule und den Kulturinstitutionen hatte Kulturagentin Uta Schunk hergestellt.

Tanzen, rappen, singen, musizieren und Theater spielen: Die ergebnisoffene Projektwoche bot den Jugendlichen die Möglichkeit, mit professioneller Unterstützung von Theater- und Tanzpädagogen kreativ zu werden und viel Neues auszuprobieren. Viele Schülerinnen und Schüler ließen sich vom kreativen Schaffen mitreißen und begeistern, auch wenn nicht alle gleich viel Spaß daran hatten. „Sicherlich können wir nicht jedes Kind erreichen“, so Kulturagentin Uta Schunk. „Aber selbst wenn ein Schüler sagt, dass er ein Stück schlecht findet, dann ist das schon eine Auseinandersetzung mit der Kunst.“

Am Schluss stand ein fertiges Programm, das bei den Erfurter Schultheatertagen in der Schotte am 21. März aufgeführt wurde. „In allem Anfang wohnt ein Zauber inne“, haben die Jugendlichen ihre Szenencollage genannt. Hoffentlich hält dieser Kultur-Zauber noch lange an!

[Quelle: www.kulturagenten-programm.de / 21.03.2012]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s