DIE NOMINIERUNGEN ZUM THÜRINGER THEATERPREIS STEHEN FEST!

Am gestrigen Donnerstag tagte die Fachjury zur Nominierung zum Thüringer Theaterpreis in den Räumen der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Erfurt. Dieser Theaterpreis wird 2012 erstmalig für die freie professionelle und nichtprofessionelle Theaterszene in Thüringen vergeben. Der Thüringer Theaterpreis wird von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gestiftet.

Mit der Juryentscheidung wurde gleichzeitig die Auswahl der Teilnehmer am Thüringer Avant Art Theaterfestival vom 25. – 28. Oktober 2012 in Weimar getroffen. Aus insgesamt 20 Bewerbungen haben die Juroren – in intensiven Gesprächen und durchaus kontroverser Debatte – insgesamt sechs Inszenierungen nominiert. Wir beglückwünschen die Ensembles zu dieser Auszeichnung!  

Bei allen nicht nominierten Gruppen möchten wir uns gleichzeitig für die Teilnahme und die sichtbare Vielfalt und das große Engagement im freien Theaterschaffen in Thüringen bedanken. Auch für diese Gruppen planen wir eine Form der Präsentation im Rahmen des Thüringer Festivals.

Nominiert und damit Teilnehmer am Avant Art Theaterfestival 2012 sind:

der art der stadt e.V. und sein Ensemble „theater der stadt“ Gotha
mit der Inszenierung „Ente, Tod und Tulpe“
 
das D.A.S. Jugendtheater im Stellwerk Weimar
mit der Inszenierung „Providurium“
 
die Theaterscheune Teutleben in Kooperation mit Maas & Fieber Ost
mit der Inszenierung „Fall Out Girl“
 
das Theater „die Schotte“ aus Erfurt
mit der Inszenierung „Romeo und Julia“
 
die Theatergruppe „Dramazone“ aus Bad Frankenhausen
mit der Performance „Wenn du mich rettest“
 
das Theater am Markt aus Eisenach
mit der Inszenierung „Der nackte Wahnsinn“
 
Auch über die Vergabe des Fachpreises wurde in dieser Jurysitzung bereits entschieden. Die Bekanntgabe des Juryypreisträgers erfolgt jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt.  

Für die Sichtung und Bewertung der Bewerbungen, die intensive fachkundige Arbeit und die Mitwirkung in der Jury bedanken wir uns herzlich bei:
 
Nach getaner Arbeit – die Fachjury zum Thüringer Theaterpreis der freien Szene
[von links nach recht]
 
Roland Friedel
Schauspieler und Rundfunksprecher i. R. / stellv. Vorsitzender des Landesverbandes Amateurtheater Sachsen
 
Tabea Hörnlein
Leiterin der Theaterakademie im tjg – theater junge generation Dresden
 
Dr. Michael Grisko
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
 
Dirk Förster
Geschäftsführer LOFFT.Leipzig / Verein zur Förderung des Leipziger OFF-Theaters e.V.
 
Jonas Zipf
Leitender Dramaturg am Theaterhaus Jena

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s