THÜRINGER THEATERPREIS 2012 FÜR „FALL OUT GIRL“

Der Thüringer Theaterpreis 2012 wird für die Inszenierung

„Fall Out Girl“

und damit an das Ensemble der Theaterscheune Teutleben in einer Kooperation mit Maas & Fieber Ost vergeben.


AUS DER JURYBEGRÜNDUNG:

Die Produktion „Fall Out Girl“ zeichnet sich durch einen hohen Grad spielerischer Experimente aus. Sie verbindet auf der Bühne dramaturgisch schlüssig, musikalische Einlagen, Video und Spielszenen – und schafft damit einen narrativen Mehrwert, der weit über die Addition einzelner Elemente oder ein Stationendrama hinausgeht. Dabei variieren die gewählten Stilmittel zwischen professioneller Projektion und z.T. einfachster Verkleidungs- und Bühnenwechsel. Die vielfach schrille und rasante Kombination steht jedoch in direkter Korrespondenz zum gewählten Stückinhalt und erlangt damit einen hohen Grad an Schlüssigkeit, Professionalität und Authentizität, die verstärkt wird durch die außerordentliche Präsenz der beiden durch den Abend führenden Protagonisten, Antonia Labs und Johannes Geißer.
Die auf mehreren Ebenen angesiedelte Handlung führt lustvoll in den Bereich der Popkultur und der Geschichte der friedlichen und kriegerischen Nutzung der Radioaktivität. Darüber hinaus thematisiert sie deren narrativ-populäre Anverwandlung in verschiedenen Medien, z.B. Comic und Film. Die Akteure der „Theaterscheune Teutleben“ eröffnen durch ihr Wirken zahlreiche Kooperationen und geben ihr Wissen als Multiplikatoren in Thüringen und ganz Deutschland weiter. Sie stehen damit für ein modellhaftes Beispiel an lokaler und nationaler Vernetzung freier Theater.

Unser herzlicher Glückwunsch geht an die Theaterscheune Teutleben und alle Kooperationspartner dieses Projektes!

Die Fachjury zum Thüringer Theaterpreis traf gleichzeitig die Auswahl der Teilnehmer zum Thüringer Avant Art Theaterfestival vom 25. – 28. Oktober 2012 in Weimar. Aus insgesamt 20 Bewerbungen haben die Juroren – in intensiven Gesprächen und durchaus kontroverser Debatte – neben dem Preisträger weitere fünf Inszenierungen nominiert.

Die Teilnehmer am Avant Art Theaterfestival 2012 sind: der art der stadt e.V. Gotha mit der Inszenierung „Ente, Tod und Tulpe“, das D.A.S. Jugendtheater im Stellwerk Weimar mit der Inszenierung „Providurium“, die Theaterscheune Teutleben in Kooperation mit Maas & Fieber Ost mit der Inszenierung „Fall Out Girl“, das Theater „die Schotte“ aus Erfurt mit der Inszenierung „Romeo und Julia“, die Theatergruppe „Dramazone“ aus Bad Frankenhausen mit der Performance „Wenn du mich rettest“ und das Theater am Markt aus Eisenach mit der Inszenierung „Der nackte Wahnsinn“

Während des Avant Art Festivals im Oktober werden zwei weitere – jeweils mit 500,- € dotierte – Publikumspreise an die teilnehmenden Gruppen vergeben. Das Avant Art Theaterfestival findet 2012 vom 25.10.-27.10. in Weimar statt.

Wir danken der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen als Stifter des Thüringer Theaterpreises. Dieser Theaterpreis wird zukünftig alle zwei Jahre in Verbindung mit dem Avant Art Theaterfestival vergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s