George-Tabori-Preis für She She Pop

Den von der Fachjury mit 20.000€ dotierten Hauptpreis erhielt die Gruppe She She Pop. Laut Jury schaffte das Berliner Performance-Kollektiv „mit protagonistenlosen HeldInnen des kollektiven Arbeitens einen inspirierenden und ästhetisch bildenden Einfluss auf die Freie Szene vergangener, aktueller sowie nachfolgender Generationen“ auszuüben.

Ebenfalls nominiert waren das Radiokollektiv LIGNA aus Hamburg sowie die NRW-Tanzkompanie MOUVOIR/Stephanie Thiersch.

Das Bochumer kainkollektiv erhielt den Förderpreis in Höhe von 10.000€. Die Jury bezeichnete ihre Arbeit als „immer nah an der Wirklichkeit der Menschen, die dort leben und in jene angepriesene Zukunft schauend, ästhetische Erkenntnisräume, in denen konkrete gesellschaftliche Realitäten zu künstlerischen, vielschichtigen Erfahrungen transformiert werden, kreierend“.

Nominiert waren in dieser Kategorie außerdem Das Letzte Kleinod aus Schiffdorf bei Bremerhaven und das Figurentheater-Ensemble meinhardt krauss feigl aus Stuttgart.

Neben der Preisverleihung rundeten, eine Festrede von Professor Oliver Scheytt zum 30-jährigen Jubiläum des Fonds Darstellende Künste und die musikalische Rahmung der „Gitarrenpopgöttin“Bernadette LaHengst und das Duo Nordholdt & Tayler die Veranstaltung ab.

Der Fonds Darstellende Künste berichtet von ca. 300 Gästen und einer sehr ausgelassenen Stimmung.

[Quelle: Pressemeldung Fonds Darstellende Künste]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s