Buchtipp

„Theater Spielen Jeux Dramatiques“

Die Jeux Dramatiques wurden vom Illusionstheater des russischen Theaterpädagogen Konstantin S. Stanislawski beeinflusst und vom französischen Pädagogen Léon Chancerel als Ausdrucksspiel aus dem eigenen Erleben weiterentwickelt, um Gefühlen Raum zu geben, sie auszudrücken sowie das Selbstwertgefühl und die sozialen Kompetenzen zu stärken.

Die Spielregeln sind einfach, die Themen- und Rollenwahl ist frei. Es wird mit Mimik, Gestik und Sprache gespielt.  Keine vorgegebenen Texte im Ablauf – sehr wichtig ist der körperliche Ausdruck.

44 komplette Praxisbeispiele für den sofortigen Einsatz runden die 224 Seiten ab.

 

Inhalt:

  • Zur Einstimmung
  • Der Spielverlauf
  • Die Spielarten
  • Spielanforderungen
  • Geführtes Arbeiten mit Texten
  • Malen – Tanzen – Schreiben
  • Praxisbeispiele zum Einsatz mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen

Herausgeber: Marion Seidl-Hofbauer / Myrtha Frei / Maud Kreisel

Verlag: Maternus

ISBN 978-3-88735-030-7

 

[Quelle: Maternus Verlag]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s