Rückblick V – 22. Treff: Junges Theater – Winter

„Ich bin allein und ich will es genau so. Denke ich.“

Man könnte denken in „Winter“ vom „stellwerk-junges Theater Weimar“ geht es um einen jungen Menschen mit dissoziativer Identitätsstörung, der aus seinen Erlebnissen, Gedanken, Eindrücken der vier Jahreszeiten erzählt. Man könnte aber auch etwas ganz anderes denken.

[marius luhn]
Das ist nämlich einerseits das Problem, andererseits das Interessante an „Winter“. Es bietet eine enorm große Projektionsfläche und wenig konkretes. In Verbindung mit verstörenden, teilweise beängstigenden Bildern löste das Stück verschiedenste Reaktionen im Publikum aus. Manch einer war sichtlich geschockt, manch einer nachdenklich. Einige waren begeistert andere genervt. So nimmt die Inszenierung auf jeden Fall die Position des polarisierendsten Stückes des Theatertreffs ein. „Winter“ ist weder harmonisch noch besonders stimmig. In dieser Inszenierung galt dem Interpretationswert eine deutlich größere Beachtung, als einem roten Faden. Symbolik vor Klartext. Entweder man hat einen Zugang dazu oder nicht.

Wenig Raum zum Interpretieren hingegen lassen die spielerischen Mittel. Das Geigenspiel mit Rücken zum Publikum, die rote Farbe auf weißer Leinwand und die ruckartigen, unnatürlichen Zuckungen der Schauspieler erzielen die gewünschte Wirkung. Auch mit Musik und eindrucksvollen Lichteffekten wird diese verstörende, leicht manische Atmosphäre aufrechterhalten. Auch wenn man dazu sagen muss, dass das Konzept nicht über die komplette Spieldauer trägt. Nach dem zweiten Drittel gewinnt man den Eindruck, dass sich die Anspannung erschöpft hat.

Erwähnenswert ist, dass es sich bei dem Stück um eine Art Selbstinszenierung handelt. Das Format „Freifahrt“ bietet einen professionellen Rahmen für junge ambitionierte Theaterschaffende, um ihr eigenes Theater produzieren bzw. umsetzen zu können. Es wird ein Freiraum geschaffen für frische Ideen und Experimente auf der Bühne. Und ein spannendes Experiment ist „Winter“ auf jeden Fall.

[felix schölzel]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s